Trennlinie

Astrid Heldmaier (Bodhrán, Whistles, Vocals)

Aufgewachsen in Brasilien und Portugal war Astrid schon seit ihrer Kindheit von Rhythmus begeistert. Ende der 80er Jahre fand sie zum amerikanischen Stepptanz und gehörte von 1999 bis ins Jahr 2003 dem Non Verbal Communication Tanzensemble in Hannover an.

Bis zum Sommer 2007 war sie zudem aktives Mitglied der Drachenkinder e.V., einem Verein zur Darstellung mittelalterlichen Lebens. Auf einem Mittelaltermarkt fiel ihre Aufmerksamkeit dann auch zum ersten Mal auf die Bodhrán. Fasziniert recherchierte sie und fand heraus, dass es sich um ein hauptsächlich in der irischen Musik eingesetztes "Rhythmus"-Instrument handelt.

Im November 2002 besuchte Astrid ihren ersten Bodhrán-Workshop und war derartig überwältigt, dass die Bodhrán und die irische Musik in ihren Lebensmittelpunkt rückten. Sie verfeinerte ihr Bodhrán-Spiel seitdem durch die Teilnahme an diversen Workshops. Zum Teil auch direkt in Irland, u.a. bei Seamus O'Kane und Robbie Walsh.

Bei Northbound haut Astrid seit 2005 "auf die Pauke" und spielt zusätzlich zur Bodhrán seit vielen Jahren Whistles in diversen Tonarten, Größen und Materialien. Astrid ist ein fester Bestandteil der Hanover Irish Session und spielte bis zu ihrer Auflösung auch bei der Hannoveraner Band Emerald die Bodhrán.

Durch ihre beständige Neugier auf ausgefallene Instrumente fand Astrid zudem zu den Northumbrian Smallpipes, einem kleinen zimmertauglichen Dudelsack, der fast ausschließlich in der namensgebenden nordwest-englischen Grafschaft gespielt wird. Dieser kommt inzwischen auch auf der Bühne, bei gemeinsamen Auftritten mit Reiner, beim Duo Lautensang zum Einsatz.

Neben Northbound spielt Astrid aktuell außerdem in der Hannoveraner Irish Folk-Band Squish.

Ralf Hauer
(Vocals, Guitar)
Reiner Köhler
(Banjo, Bass)
Edda Messer
(Fiddle, Mandoline, Vocals)